Über uns
Qualität
AGB
Kontakt

Contacts

Tel: +49 (0)30-74 696 509
Fax: +49 (0)30-367 405 135
E-Mail: info@astrabiotech.de Impressum

Neisseria gonorrhoeae PCR kit

CE IVD

Produktbeschreibung

Der Neisseria gonorrhoeae PCR Testkit ist für eine schnelle und qualitative Detektion von Neisseria gonorrhoeae DNA in Proben, extrahiert aus Abstrichen der urethralen, endozervikalen und vaginalen Schleimhaut, Urinproben, Prostatasekret und anderen humanen Körperflüssigkeiten sowie Gewebeproben, mittels Real-Time PCR bestimmt.

Technische Spezifikation

Assay Prinzip Real-time PCR Testkit zur Detektion von Neisseria gonorrhoeae Infektion
Testergebnisse Qualitativ
Art des Probenmaterials Gesamt DNA, extrahiert aus urethralen, endozervikalen und vaginalen Abstrichen, Urin, Prostatasekret und anderen humanen Körperflüssigkeiten sowie Gewebeproben
Analytische Sensitivität 180 Kopien genomischer DNA von Neisseria gonorrhoeae/ mL
Im Kit enthaltene Kontrollen • Positivkontrolle 
• Negativkontrolle
• Interne Kontrolle zur Überwachung der DNA Extraktion und PCR Amplifizierungsschritte
Testschritte • DNA Extraktion
• Real-time PCR
• Datenauswertung
Validierten Extraktionsmethoden

Multi DNA Extraction kit (Astra Biotech GmbH)

Rapid DNA Extraction kit (Astra Biotech GmbH)

Lagerung -18…-30°C, Transport für 7 Tage bei Raumtemperatur möglich
Zulassung Für in-vitro Diagnostik, CE

 

Produktvarianten

Format Format S Format T
REF Nr. REF 84-03 REF 84-04  
Kit Größe 112 Tests 112 Tests
Format Beschreibung Flüssige Reaktionsmixe aliquotiert in 0.2 ml low profile 8-Well-Streifen Flüssige Reaktionsmixe aliquotiert in 0.2 ml regular profile Röhrchen
Kitinhalt PCR-Mix S-NG , Taq DNA Polymerase, Positivkontrolle, Interne Kontrolle, Negativkontrolle PCR-Mix T-NG, Taq DNA Polymerase, Positivkontrolle, Interne Kontrolle, Negativkontrolle
Validierte Thermozykler CFX96, Light Cycler 96 (LC 96), DTprime, DTlite, SaCycler Rotor-Gene Q, Rotor-Gene 3000/6000

 

Gonorrhoe / Tripper

Eine Infektion mit Neisseria gonorrhoeae, 0,6 µm - 0,8 µm große gramnegative Diplokokken, wird als Gonorrhoe bezeichnet. Sie zählt zu den häufigsten bakteriell verursachten STDs.
Gonorrhoe kann Schleimhautentzündungen der Harnröhre, des Gebärmutterhalses,
des Enddarmes, des Rachens und auch Entzündungen der Bindehaut des Auges hervorrufen.
Der Altersdurchschnitt der Betroffenen ist 30 Jahre. Die Inkubationszeit beträgt 1-14 Tage. Ein typisches Indiz der Gonorrhoe beim infizierten Mann ist ein eitriger Ausfluss aus der Harnröhre am Morgen verbunden mit Schmerzen. Patientinnen sind meist symptomfrei, vaginaler Ausfluss und Schmerzen beim Wasserlassen sind jedoch ebenfalls beschrieben. Während Schwangerschaft und Geburt können die Pathogene auf das Kind übertragen werden, was bis zur Erblindung des Neugeborenen führen kann.
Bleibt eine Gonorrhoe unerkannt, kann die disseminierte Gonokokkeninfektion zu chronischen Entzündungen, Adhäsionen, anhaltenden Unterleibschmerzen und Unfruchtbarkeit führen. Bei Schwangeren drohen Frühgeburt und septischer Abort.

Durch die alarmierende Zunahme der Antibiotikaresistenzen z.B. gegenüber Penicillin wird derzeit meist eine Kombination von mindestens zwei verschiedenen Antibiotika (Cefixim, Ceftriaxon) verschrieben.